Fensterventilatoren für mehr Frische & weniger Schimmel

Hersteller
Keine Versandkosten ab einem Bestellwert von 29,- €*
Nur noch 29 Euro bis kostenloser Versand.

Anwendungsmöglichkeiten Fensterventilatoren

Kantine Geruch
Viele Menschen, viel Aroma- bitte lüften!
Neben der Regulation von Feuchtigkeit und luftbelastenden Ausdünstungen spielt auch die Ausleitung von Gerüchen und Tabakrauch eine Rolle bei der kontrollierten Wohnraumlüftung. Vor allem bei generell feuchten oder ansonsten schlecht belüfteten Umgebungen, etwa, weil Fenster wegen Lärm nicht geöffnet werden können, ist der Einsatz eines Fensterventilators empfehlenswert. Er lässt sich mit geringem Aufwand einsetzten und ist daher in allen Bereichen des Alltags- und Geschäftslebens integrierbar. Für jede Fensterart bieten wir Ihnen den entsprechenden Ventilator oder Umrüstsatz.

Mögliche Einsatzbereiche Fensterlüfter
  • Privat- besonders Feuchträume (WC, Bad, Küche, Wäschekammer, Keller)
  • Gastronomie, Hotelgewerbe
  • Büro, Arbeitszimmer
  • Dunkelkammer, zugempfindliche Hobbybereiche
  • Gewächshaus, Wintergarten
  • Fitnesstudio
  • dünne Platten und Wände
  • zur kontrollierten Lüftung
  • Einbruch- und Lärmschutz

Verweis Zuluft: zum Druckausgleich muss sichergestellt sein, dass bei der Entlüftung im gleichen Maße frische Zuluft zugeführt wird. Es gibt daher Ventilatoren, die sich vom Ab- auf Zuluftbetrieb umschalten lassen, sodass die Luftströme nacheinander geleitet werden. Unverbrauchte Luft kann nicht nur über solche reversiblen Geräte, sondern auch über Lüftungsschlitzte in der Zimmertür oder dem Fensterfalz eingelassen werden.

Das Volumen, welches der Ventilator zum hinreichenden Luftaustausch bewegen soll, hängt von der vorherrschenden Luftfeuchte und der Raumgröße ab. Berechnen Sie den benötigten Luftwechsel pro Stunde.

Für und wider Glaseinbau (statt Rohr-, Wand- und Schachtlüftung)

Glaser
Maßarbeit: ein Glaser bei seinem Handwerk
Luftdurchsatz und Verarbeitung der Markenventilatoren für Wand-, Fenster-, Rohr- oder Schachteinbau liefern vergleichbare gute Ergebnisse. Dennoch bieten Fensterventilatoren einen entscheidenden Vorteil: sie können unabhängig von bestehenden Lüftungsschächten in Alt- und Neubauten eingelassen werden. Somit sind sie für alle Räumlichkeiten mit Glasfront oder dünnen Wänden geeignet. Durch die vorwiegend axiale Bauweise dieser Lüftungsmodelle ist eine platzsparende Integration möglich. Mit entsprechendem Zubehör können die Ventilatoren auch in schräge Dachfenster oder Doppelfenster eingesetzt werden.

Vorteile Fensterventilatoren auf einen Blick (Ausstattung je nach Modell)
  • geringer Platzbedarf
  • keine baulichen Eingriffe ins Mauerwerk
  • weder Rohre, Kanäle oder Wanddurchbrüche notwendig
  • kostengünstiger Einbau, rasche Montage
  • für viele Glasarten geeignet
  • Spritzwasserschutz für Einsatz in Bad, Wintergarten etc.
  • Steuerung nach Maß, kontrollierte Lüftung
  • automatische Lüftungsintervalle, individuell einstellbare Nachlaufrelais
  • Koppelung an Toilettenspülung; Licht, Bewegung etc.
  • Sensoren für Rauch, Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur
  • z.T. Zu- und Abluft in einem Gerät (reversierbar)
  • Steuerung über Wand-, Zugschalterm oder Fernbedienung
  • vielfältige Größen und Designs, dezente Farbigkeit
  • kaum Reinigungsaufwand
  • verlässliche Luftdichte bei Gerätestopp, keine Zuglufterscheinung
  • Ruhiger gleichmäßiger Betrieb; auch für Arbeitszimmer geeignet
  • Filterflies hält Schmutz bei Zuluft fern


Eine Ausnahme und damit nachteilig ist, dass die Fensterlüftung in innenliegenden Räumen nicht praktikabel ist. Allerdings sind einige unserer gelisteten Modelle sowohl zum Fenster- als auch zum Wandeinbau konzipiert. Sie können entweder mit einem speziellen Baukit in Glasflächen (auch Doppelglas) eingesetzt oder vor das bestehende Abluftrohr montiert werden.

Contra Glaseinbau
  • Fensterlose Räumlichkeiten
  • Eingriff vom Vermieter untersagt
  • keine Wärmerückführung
Glasschaden
Trotz DIY-Trend: man muss nicht alles Selbermachen.
Transparente Schichtstoffplatten oder Acrylglas können in Heimarbeit mit einer Stichsäge präpariert werden. Zum Einbau des Ventiltors in Echtglas wenden Sie sich bitte an ausgebildete Glaser oder Fensterbauer. Üblicherweise wird die bestehende Scheibe durch eine neue mit Einlassung für den Lüfter ersetzt.

Der erforderliche Stromanschluss muss von einem Elektriker verlegt werden.

Unser Tipp: prüfen Sie vor Bestellung, ob sich Ihre Jalousien bzw. Rollladen mit dem Fensterlüfter vereinbaren lassen oder wählen Sie ggf. ein flacheres Modell. Wir führen auch Geräte zur horizontalen, vertikalen oder diagonalen Montage, sodass man bei Bedarf den Fenstergriff noch drehen kann.

Steuerung und Zubehör: Alles aus einer Hand

Fensterventilatoren werden je nach Ausstattung per Hand gestartet oder mit Bewegungs-, Temperatur-, Feuchte- bzw. Rauchsensoren verbunden. Die automatsch gesteuerten Varianten springen an, sobald jemand das Bad betritt, eine bestimmte Luftfeuchte oder Temperatur erreicht ist bzw. die Toilettenspülung oder der Lichtschalter betätigt wurde. Die Nachlaufzeit kann komfortabel je nach Lüftungsbedarf für den speziellen Raum eingestellt werden.

Gerade für Großküchen oder allgemein in der Gastronomie ist daher eine selbstregulierende Variante empfehlenswert, die auch auf Rauch, z.B. bei verbranntem Speisen reagiert. In großflächigen Räumlichkeiten wie der Kantine können mehrere, auch unterschiedliche, Fensterventilatoren über einen gemeinsamen Stufentrafo geregelt werden.

Als weiteres Zubehör gibt es unsere Einbaukits in verschiedenen Größen für viele Glasdicken und -arten. Außerdem erhalten Sie bei uns luftdichte Außenklappen mit Lamellen, die größere Verunreinigungen wie Laub von außen abhalten und sich selbsttätig beim Ausschalten des Lüfters schließen. Damit haben kalte Außenwinde keine Chance einzudringen. Ein passendes Filtervlies hält kleinere Teile wie Staub und Schmutz fern, wenn Sie reversible Lüfter auf Zuluft schalten.

Bildquellen:
Kantine © Hans - pixabay.com, CC0 Public Domain
Glaser © auremar - fotolia.com, ID 124766280
gebrochenes Glas © kira_fotografie - pixabay.com, CC0 Public Domain

Nach oben