Deckenventilator Deckenventilatoren mit Fernbedienung & Beleuchtung

Hersteller
Keine Versandkosten ab einem Bestellwert von 29,- €*
Nur noch 29 Euro bis kostenloser Versand.

Deckenventilatoren mit Fernbedienung & Beleuchtung

Auf dem Sofa zu sitzen und von dort aus den Fernseher mit einer Fernbedienung zu steuern, ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Wer einen Ventilator im Wohnzimmer hat, steht im Allgemeinen auf, betätigt den Zugschalter und freut sich über Licht und Belüftung. Allerdings ist es wesentlich komfortabler, auch hier ein Modell zu besitzen, das mit einer Fernbedienung gesteuert wird.

 

Auf Knopfdruck Luft

Moderne Deckenventilatoren mit Fernbedienung sind sehr gut ausgestattet, sodass sie viel Komfort bieten. Im Allgemeinen verfügen sie zusätzlich über eine Leuchte, sodass sie anstelle einer Deckenlampe genutzt werden können. Dank der Fernbedienung lassen sich die beiden Einheiten getrennt voneinander nutzen.

Sehr bequem kann der Bewohner dann mit nur einem Knopfdruck entscheiden, wie schnell sich der Ventilator drehen soll. In der Regel sind verschiedene Stufen angegeben; wenn es sehr warm ist, dreht er sich schneller, soll lediglich etwas Luft ausgetauscht werden, reicht eine niedrige Geschwindigkeit. Praktisch ist ebenfalls, dass über die Fernbedienung das Licht leicht gedimmt werden kann. Besonders wenn sich der Ventilator im Wohnzimmer befindet, kann dadurch schnell eine gemütliche Atmosphäre geschaffen werden. Natürlich lässt es sich ebenso komfortabel an- und ausschalten.

 

Heizkosten sparen dank Deckenventilator

Viele der Deckenventilatoren mit Fernbedienung funktionieren mit Infrarot oder Funk. Bei den neuesten Modellen ist zusätzlich ein Wärmesensor eingebaut, mit dem sich Heizkosten sparen lassen. Dies wird möglich, da die Raumtemperatur am Ventilator mit der Temperatur an der Fernbedienung verglichen wird. Wird eine gewisse Differenz erreicht, springt der Motor automatisch an. Dann wird warme Raumluft, die nach oben gestiegen ist, durch das Rotieren der Motorblätter mit der kälteren sich darunter befindenden Luft vermischt und so eine angenehmere Temperatur im Aufenthaltsbereich der Bewohner erreicht.

Allerdings ist dafür nicht das neueste Modell eines Deckenventilators notwendig. Wem diese Technik zu teuer ist, trotzdem aber bis zu einem Drittel an Heizkosten sparen möchte, lässt den Ventilator auch in der kalten Jahreszeit auf niedriger Stufe im Winterbetrieb laufen, wenn die Heizung angeschaltet ist und sich Menschen im Raum aufhalten. Mit einem digitalen Zimmerthermometer lässt sich nach kurzer Zeit der Temperaturunterschied objektiv feststellen.

 

Nach oben