Fanimation

Als Tom Frampton 1984 FANIMATION gründete, verfolgte er damit kein geringeres Ziel als die Produktion der außergewöhnlichsten, langlebigsten und leistungsstärksten Deckenventilatoren der Welt. Als klassisches StartUp-Unternehmen steht er in der Tradition vieler amerikanischer Unternehmensgründer der 1980er Jahre, denn auch er begann die Entwicklung und Produktion seiner ersten drei Modelle in der eigenen Garage. Dass er seinen Zielen schnell näher kam, zeigt die Tatsache, dass er seinen Unternehmenssitz bereits 2 Jahre nach der Firmengründung von Südkalifornien nach Indiana verlegte, um der gestiegenen Nachfrage nach FANIMATION Deckenventilatoren gerecht zu werden. Innerhalb kürzester Zeit hatte sich die Marke von einen 1- Mann-Betrieb zu einem Unternehmen mit 36 Angestellten und 82 Außendienstmitarbeitern entwickelt. Trotz des schnellen Wachstums schaffte FANIMATION den Spagat zwischen Expansion und Qualitätssicherung, denn bis heute blieb das Firmenmotto „Qualität bis ins kleinste Detail“ als Credo erhalten.

Das außergewöhnliche an den FANIMATION-Produkten ist sicherlich die Verschmelzung von traditioneller Handwerkskunst und innovativer, industrieller Serienfertigung. Das Resultat dieser Symbiose ist eine einzigartige Produktpalette. Heute verkauft FANIMATION seine Deckenventilatoren in mehr als 1500 Fillialen und exportiert seine Produkte in über 20 Länder. Frische Designideen und die Liebe zum technischen Detail sind fester Bestandteil der Erfolgsgeschichte FANIMATION. So sorgte beispielsweise die Entwicklung des gummigelagerten Schwungrads für eine erhebliche Verbesserung der Laufruhe bei Deckenventilatoren. Die Ideen für seine ausgefallenen Kreationen entwickelt Firmengründer Tom Frampton oft auch während seiner Reisen rund um den Globus.

So entstand die Idee für die Produktserie „Treventi“ während einer Tour durch Afrika. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, handgearbeitet Masken als Gehäuse, geschnitzte Flügel aus Holz und handbemalte Keramikgehäuseschalen schaffen ein einmaliges Ambiente. Auf diese Weise sind mittlerweile über 400 auf FANIMATION angemeldete Patente zusammengekommen, die für einen gehörigen Abstand zu allen sorgen, die FANIMATION Produkte zu kopieren versuchen. Aber auch das soll ja eine Form der Anerkennung sein.
Von Architekten des Hotel -und Gaststättengewerbes werden Framptons Ventilatoren vor allem wegen ihrer einzigartigen „Zeitlupenstufe“ eingesetzt. Diese nur von FANIMATION verwendete „optische Betriebsstufe“ schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre, denn die Ventilatorflügel drehen in dieser Einstellungsvariante mit einer Drehzahl von 25-30 Umdrehungen in der Minute.
Natürlich steht auch für FANIMATION die ursprüngliche, klimatisierende Funktion der Ventilatoren im Vordergrund, denn Sommer -und Winterbetrieb sind frei wählbar und sorgen so an heißen Tagen für angenehme Kühle und im Winter durch Warmluftumwälzung für Heizkostenersparnis. Auf der Suche nach außergewöhnlichen und qualitativ-hochwertigen Deckenventilatoren kommt man an der Marke FANIMATION einfach nicht vorbei.

Fanimation

Nach oben