Deckenventilator Für Hotels & Gastronomie

Hersteller
Keine Versandkosten ab einem Bestellwert von 29,- €*
Nur noch 29 Euro bis kostenloser Versand.

Für Hotels & Gastronomie

Deckenventilatoren sind nicht nur in den eigenen vier Wänden eine hervorragende Möglichkeit, um ein hochwertiges Ambiente zu schaffen. Auch in Hotels, Cafés und Diskotheken können sie eingesetzt werden, um den Gästen kühle Luft zu spenden, Gemütlichkeit zu schaffen oder die Heizkosten zu senken.

 

Ambiente im Gastraum hervorheben

Die Ventilatoren können in jeder Form der Gastronomie zur Anwendung kommen. Es gibt sie in einer großen Auswahl und verschiedenen Stilen, sodass jeder Geschäftsführer für seine Räume das passende Modell findet. Ein Ventilator in Weiß oder Edelstahloptik passt in den Imbiss, einer mit farbigen Flügeln macht sich gut in der Diskothek oder einer Eisdiele; wer ein gediegenes und hochwertiges Ambiente unterstützen will, wählt ein Modell, das Holz und Metall kombiniert. Die Stimmung, die in der Gastronomie vorherrscht, lässt sich damit hervorragend unterstützen.

In Cafés und Restaurants bietet es sich an, einen Deckenventilator mit Beleuchtung auszuwählen, da sie sehr gemütlich aussehen. Anstelle von gewöhnlichen Deckenlampen kann dann der Ventilator für das notwendige Licht sorgen. Generell muss es in den Räumen nicht sehr hell sein; es bietet sich daher an, einen Dimmer zu installieren, sodass die Beleuchtung der Tageszeit angepasst werden kann. Ein Windlicht auf dem Tisch oder vereinzelnde Stehlampen ergänzen die Stimmung sehr gut.

 

Wandschalter anbringen

Wird der Deckenventilator in der Gastronomie angebracht, ist es notwendig, den Zugschalter gegen zwei Wandschalter auszutauschen. Zwar sind die Zugschalter dekorativ, es wäre jedoch sehr lästig, wenn sich Gäste dadurch genötigt fühlen, an ihnen zu ziehen und somit die Belüftung in Gang zu setzen oder das Licht auszuschalten. Werden Wandschalter angebracht, kann über einen Schalter die Beleuchtung an- und ausgemacht werden, über den anderen wird die Belüftung reguliert. Da im Gastraum häufig mehrere Geräte an den Decken hängen, müssen sich die Gastronomen überlegen, ob sie einzelne Ventilatoren getrennt voneinander oder ob per Knopfdruck alle Modelle nur zusammen an- und ausschalten möchten. Die Schaltpläne hierfür sind eventuell etwas kompliziert zu erstellen, weswegen es ratsam sein kann, die Arbeit durch einen Elektriker vornehmen zu lassen.

 

Heizkosten sparen mit Ventilatoren

Im Winter sind die Heizkosten in Hotels, Cafés, Restaurants und Diskotheken sehr hoch. Da immer wieder die Eingangstür geöffnet wird und unter Umständen einige Zeit offen steht, fließt viel kalte Luft herein. Weil die warme Luft aufgrund von physikalischen Gesetzen nach oben zur Decke steigt, sitzen die Gäste vorerst in der Kälte. Die Heizung muss dann auf Hochtouren laufen, damit es auch im Aufenthaltsbereich angenehm warm ist.

Mit einem Deckenventilator lässt sich dieses Problem verringern. Wird er angeschaltet, wird die Luft umhergewirbelt, wodurch sich die obere warme Luft mit der unteren kalten schneller vermischt. Für den Besitzer bedeutet dies, dass er Heizkosten sparen kann. Der Gast sitzt schneller im Warmen; ist der Ventilator richtig eingestellt, verspürt er außerdem keine Zugluft, was im Winter äußerst unangenehm wäre. In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf unsere speziellen TDA Ventilatoren zur Wärmerückführung.

 

Abkühlung im Sommer

Im Sommer schaffen die Modelle zusätzliche Abkühlung. Werden die Fenster bei hohen Temperaturen geöffnet, wird es drinnen lediglich genauso warm wie draußen. Mit einigen Deckenventilatoren, die bei Hitze angeschaltet werden, streicht die Luft über die verschwitzte Haut der Gäste und es entsteht Verdunstungskälte. An den Temperaturen im Gastraum ändert sich zwar nichts, dennoch wird der Aufenthalt als angenehm empfunden. Durch dieses Extra lassen sich vielleicht sogar neue Gäste anlocken, die diesen Service zu schätzen wissen.

 

Passendes Modell auswählen

In den Toiletten kann ein Ventilator ebenfalls sinnvoll sein. Die Luft wird bei geöffnetem Fenster schneller ausgetauscht, was vor allem bei unangenehmen Gerüchen ein großer Vorteil ist.

Egal in welchem Raum der Ventilator angebracht wird, wichtig ist, dass die richtige Leistungsklasse ausgewählt wird. Ist er zu klein, wird der gewünschte Effekt nicht erreicht.

 

Nach oben