Ventilatoren von CasaFan - innovative Ideen aus Hessen

CasaFan wurde 1984 von Herrn Wolfgang Kissling im hessischen Hasselroth gegründet und ist der erste deutsche Hersteller von Deckenventilatoren. Mit hochwertigen Produkten und technischen Innovationen hat sich das Unternehmen seit seiner Anfangszeit bei Kunden und Installateuren einen Namen gemacht. Die Philosophie der guten Qualität zahlt sich aus: Seit gut 30 Jahren beliefert CasaFan nun schon Fach- und Großhandel, Industrie und Endverbraucher. Dabei wächst das lieferbare Sortiment Lüftungs- und Heizungstechnik stetig!
Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte ist das Kombi-System, mit dem sich die verschiedenen Komponenten eines Deckenventilators nach Belieben ergänzen und austauschen lassen. Bereits über 3.000 Modellvariationen mit Varianten für Flügelsätze, Leuchten und Bedienung sind mittlerweile im Programm.
Das zukunftsorientierte Unternehmen schafft es stets, sich gegen Billiganbieter zu behaupten und mit neuen Entwicklungen und technischem Pioniergeist am Markt den Ton anzugeben. Es gehört im deutschen Markt zu den beliebtesten Herstellern, denn nicht nur hohe Qualitätsstandards und stetige technische Neuentwicklungen, sondern auch das Zugehen auf Kundenwünsche gehören zu den obersten Prinzipien von CasaFan.

Wir möchten Ihnen den Betrieb als einen unserer langjährigen Top-Zulieferer genauer vorstellen. Entdecken Sie die Unternehmensgeschichte von CasaFan und die Leidenschaft, die dahintersteckt.

Inhalt:

Kurzer Abriss zum Unternehmen

Deckenventilator Classic ROYAL 132 cm Braun antik mit Licht und Zugschnur

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Zu Beginn gab es nur zwei Modelle, die aus nostalgischen Gründen immer noch die Bezeichnung Classic im Namen tragen. Hier der Classic Royal mit fürstlichen Maßen von bis zu 180 cm Durchmesser!

Und der Classic Flat für Räume mit niedriger Deckenhöhe, bei gleicher Sicherheit wie tiefer hängende Ventilatoren.

1984 gründete Herr Wolfgang Kissling das Unternehmen CasaFan in der hessischen Gemeinde Hasselroth. Als Debütprodukte kamen die beiden Deckenventilatoren "Classic Flat" und "Classic Royal" auf den Markt. 1991 folgte erstes lüftungstechnisches Zubehör. 1999 wurde das Sortiment um die Produktgruppe Infrarot-Heizstrahler der Eigenmarke CasaTherm erweitert. Im Jahr 2005 erscheint als Weltneuheit der energiesparende Deckenventilator mit ECDC Motor. 2007 folgte die Entwicklung des innovativen Sommerventilators mit erhöhter Schutzklasse IP44 als Meilenstein der jüngeren Vergangenheit. Zum Februar 2015 wandelte sich das inhabergeführte Unternehmen in eine GmbH.

Alle Vorteile für Kunden von CasaFan Ventilatoren auf einen Blick:
  • Herstellergarantie auf den Motor von bis zu 25 Jahren
  • langlebiges Produkt zu fairem Preis
  • Beste Qualität in Material und Verarbeitung
  • Marktanführende technische Innovationen
  • Energiesparmodelle mit Niedrigverbrauch-Weltrekord
  • Einsatz im Privatgebrauch, Gewerbe und Industrie
  • Besonders hohe Schutzklassen für Industrie
  • Möglichkeit Heizkosten zu sparen durch Rückwärtslauf
  • Leichte Montage ohne Wartungsaufwand
  • Zusatzteile wie Fernbedienung oder Wandregler
  • Kombi-System ermöglicht freie Variationen
  • Herausragender Kundendienst, Interesse an Kundenmeinung
  • Heimisches Unternehmen garantiert unproblematische Lieferabwicklung, Anfragen usw.

Gründerjahre

CasaFan wurde 1984 von dem wagemutigen Geschäftsmann W. Kissling gegründet. Versetzen Sie sich in einem kurzen Rückblick in das Jahr hinein: Weizsäcker wurde mit überwältigenden Stimmenmehrheit deutscher Bundespräsident, das Privatfernsehen startete auch hierzulande und Apple stellte der Öffentlichkeit erstmalig den Macintosh als Heimcomputer vor. Es war der Beginn eines großen Umbruchs ins digitale Zeitalter, aber davon merkte man im Alltagsgeschehen noch nicht viel. Das Weltgeschehen lief ruhig und in deutschen Landen trotz der Trennung durch die Berliner Mauer recht beschaulich. Versand- und Internethandel steckten noch zwischen Undenkbarkeit und Kinderschuhen. Die einzigen modernen und trendy Produkte in Westdeutschland, inspiriert aus den USA, waren über die Zeitschrift "CamelShop" der US Zigarettenmarke lieferbar. Außer "CamelShop" gab es zu dem Zeitpunkt keinen weiteren Anbieter von Deckenventilatoren in Deutschland. Das war die geeignete Nische für eine Unternehmensneugründung.

Durch sein technisches Verständnis und seinen Tüftlersinn begeisterte sich Herr Kissling schon länger für Lüftungstechnik. Der deutsche Markt wollte erschlossen werden, das spürte er. Der Firmenname CasaFan bedeutet frei übersetzt Heimventilator und stand für den entscheidungsfreudigen Gründer von Anfang an fest.

Positionierung auf dem Markt

Auch die Firmenphilosophie war von Anfang an klar und lässt sich mit "Qualität hat Vorrang" zusammenfassen. Das Unternehmensziel war immer, hochwertige Fachhandelsprodukte zu entwerfen, mit denen selbst Elektriker arbeiten können.
Um geeignete Partner zum Bau der Entwürfe zu finden, wurden im Auftrag von CasaFan verschiedene Musterbestellungen in Produktionsländern, z.B. China, bestellt. Nach eingehender Prüfung entschied sich die Unternehmensführung für die beste Qualität statt die niedrigsten Kosten. Die Wahl fiel somit auf Partner in Taiwan, ein im asiatischen Vergleich recht wohlhabendes Land. Ein Ingenieurgehalt dort entspricht umgerechnet ca. 2.000 Euro. Damit ist das Lohnniveau mit dem in Deutschland vergleichbar. Für die Herstellung ist dies relativ hochpreisig, aber dafür liegen Welten im Qualitätsunterschied zu günstigeren Anbietern. Diese preispolitische Entscheidung gilt es letztendlich auch dem Endkunden nahezubringen, was nicht immer leicht ist. Dennoch erwies sich die Priorität für Klasse statt Masse in der Unternehmensgeschichte als sehr klug. "Unsere Kompetenz ist ein gutes Produkt, technisch innovativ mit einem ansprechenden Design." Damit unterscheidet sich das hessische Unternehmen klar zu den Mitbewerbern.

Um 1970 kamen großangelegte Baumärkte nach amerikanischem Vorbild in Westdeutschland auf. Nach der Unternehmensgründung von CasaFan und dem Erfolg des Deckenventilators zogen die Heimwerkermärkte sehr schnell mit Billigprodukten nach. Eine scharfe Konkurrenzsituation für CasaFan entstand, denn der niedrigste Preis ist für viele Kunden ein wichtiges Wahlkriterium bei ihrer Kaufentscheidung. Doch das aufstrebende Unternehmen blieb seiner Ausrichtung als Partner des Handwerks stets treu und schuf durch hochwertige Materialverarbeitung und aufwändige Produktneuentwicklungen einen starken Gegenpol zu den Sonderangeboten. Durch Konzentration auf das Voranbringen technischer Innovationen und das Weiterführen einer guten Basisidee mit zeitgemäßen Materialien entzog sich CasaFan riskanten preispolitischen Machtkämpfen. Die Entwicklung von langlebigen Motoren sicherte der Firma das nachhaltige Wohlwollen und die Weiterempfehlung ihrer Kunden.

Wachstum des Unternehmens / Mitarbeiter

Im Jahr der Gründung startete Herr Kissling selbstständig, noch ohne Geschäftspartner und Kollegen. Durch die ersten Geschäftserfolge nahm das Unternehmen an Fahrt an und so konnten bald die ersten Mitarbeiter eingestellt werden. Die Belegschaft bei CasaFan begreift sich als Gemeinschaft, die in eng vernetzten Projektteams alle internen Entwicklungen voranbringt.

Die erste wichtige Neuentwicklung

Als eine noch immer für den Unternehmenserfolg bedeutsame Sortimentserweiterung wurde von CasaFan als erstem Hersteller weltweit ein Kombi-System mit beidseitig verwendbaren Ventilatorflügeln in verschiedenen Farben entwickelt. Für jede ästhetische Vorliebe bietet die Produktpalette dank raffinierter austauschbarer Flügelsätze das passende Modell, ob modern in glänzendem Metall oder traditionell mit Flügeln in antiker Eichenoptik oder aus Rosenholz. Mittlerweile lassen sich viele Komponenten der Deckenventilatoren, z.B. Leuchten, Bedienelemente und Verlängerungsstangen, frei zusammenstellen und bei belieben austauschen. Dadurch bringt ein einziges Basisprodukt für den Kunden reichlich Nutzen. Er hat den Vorteil, dass er die Form und Ausführung des bestellten Ventilators genau an seinen Raum die Einrichtung anpassen kann. Auch wenn sich der persönliche Geschmack im Laufe der Jahre ändert oder durch einen Umzug die Zimmergröße variiert, kann der Käufer den langlebigen Motor problemlos mit neuen, beispielsweise kürzeren, Flügeln bestücken. Das schafft Vertrauen zum Unternehmen, in Handwerkskunst und Ehrlichkeit, denn die Preise für die durchdachte Qualität bis ins Detail sind fair, liegen je nach Ausstattung und Garantieleistung im mittleren Preissegment zwischen meist 200 - 400 Euro. Mittlerweile bietet CasaFan mehr als 3.000 Modellkombinationen für Deckenventilatoren an. Der Kreativität der Kunden sind somit keine Grenzen gesetzt!

Vorreiterstellung durch technische Innovationen

Seit dem Weltklimagipfel 1997 in Kyoto sind Umweltschutz und klimafreundlicher Verbrauch der technischen Geräte bei Herstellerfirmen die Top-Themen. Um den menschgemachten Beitrag zur Erwärmung des Erdklimas zu reduzieren, wird der CO2 Ausstoß technischer Geräte per Gesetz zunehmend nach unten reguliert. Die politischen Entscheidungen haben bei Verbrauchern ein Umdenken zu nachhaltigeren Produkte bewirkt. Bereits 2005 war CasaFan global der erste Hersteller mit einem energiesparenden EC-DC Motor (elektrisch kommutierter Motor). Damit ermöglicht er eine über 50 Prozent geringere Leistungsaufnahme gegenüber herkömmlichen Deckenventilatoren und sichert sich so eine Sonderstellung im Handel. Langsam wird diese technische Neuerung nun auch von anderen Herstellern übernommen.

Der zweite große Schritt Richtung Umweltschutz bei Ventilatoren für den Privatbereich: bislang gab es noch keine gesetzlichen Vorschriften zum Stromverbrauch für Geräte mit einer Leistungsabnahme bis 1400 Watt. Nur die umsatzstärkeren Industriegeräte unterlagen rechtlichen Bestimmungen. Doch zum Januar 2016 ist das Energieeffizienzlabel mit übersichtlicher Klassifizierung von A bis G auch bei Comfort (Privat) Ventilatoren verpflichtend. Da CasaFan dieses Ereignis voraussah und rechtzeitig in die Entwicklung sparsamer Produkte anlegte, liefert der Betrieb bereits jetzt umweltfreundliche Modelle für den Hausgebrauch.

Im technischen Bereich z.B. bei der Sommerlüftung für Industrie und Gewerbe ist die korrekte Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und Normen kaufentscheidend. CasaFan hat z.B. seit 2014 als einziger Hersteller einen industrietauglichen Standventilator, den SPEED2PROTECT mit der Schutzklasse IPX4 im Angebot, das bedeutet er ist gegen Staub und allseitiges Spritzwasser geschützt. Die Geräte aus dem Baumarkt kann man in diesem Segment gar nicht mehr einsetzten, weil sie zu unsicher sind. So hat sich die Unternehmensrichtung von CasaFan, auf nachhaltige Ziele, langfristiges Denken und hohe Qualität zu setzten, bezahlt gemacht!

Stets am Zahn der Zeit

CasaFan schafft es immer wieder, mit vorausschauenden Ideen den Markt anzuführen und sich von Mittbewerbern abzuheben. Dabei werden die Produkte dem wechselnden Geschmack der Kunden im Laufe der Jahrzehnte ständig neu angepasst. Um Strömungen im Zeitgeist frühestmöglich zu erfassen, richtet sich CasaFan zur optischen Gestaltung der Deckenventilatoren oftmals nach Inspirationen aus der Großmöbelindustrie. Der Bezug ist sinnig, denn mit der neuen modischen Schrankwand im Shabby Chic Look oder einer starken Trendfarbe wie das strahlend reine weiß der letzten zehn Jahre, ändert sich auch das Erscheinungsbild der dazu passenden Elektrogeräte. Die Lackierungen Chrom, Chrom gebürstet, Silberlack und weiß lösen sich im Turnus von 6-8 Jahren regelmäßig ab, so schätz man im Unternehmen aus Erfahrung. Aber auf das Rotationsprinzip alleine möchte man sich nicht verlassen, gesellschaftliche Entwicklungen und Trends werden beharrlich und genau beobachtet. Auch der direkte Vergleich mit Mitbewerbern, ggf. aus anderen Ländern, ist zwar durchaus üblich, doch ist dies im hochwertigen Qualitätssegment ein eher dünn besiedelter Bereich.

Daher sind bei CasaFan persönliche Gespräche mit Kunden, das Hören auf Ratschläge und Feedback der Interessenten so wichtig. Alle Anfragen werden von Servicemitarbeitern genau dokumentiert und ausgewertet. Daraus ergeben sich dann Anregungen für neue Produkte und auch Ratgebertexte, in denen zukünftig Neugierige alles Wichtige nachlesen können. Sympathisch diese Einstellung!

Der Blick in die Zukunft: exzellentes Design

Bislang wurden bei CasaFan nahezu alle Designentscheidungen direkt vor Ort in Hasselroth getroffen und von Geschäftsleitung und Industriedesignern explizit am Modell besprochen. Das hat den Vorteil, spontane Ideen ohne Zeitverzögerung umzusetzen, zu bewerten und flexibel auf neue Vorschläge einzugehen. Mit dem Ergebnis immer vor Augen werden dann Feinheiten wie z.B. die Flügelbreite abgestimmt.
Doch im weltoffenen Unternehmen schaut man auch über den Tellerrand und unterstützt mit speziell angepassten Ventilatoren den Aktionskünstler Daniel Wurtzel, der mit einem Arrangement von tanzendem rotem Tuch in einem Windkreis die Menschen verzaubert.


Seit 2015 läuft eine vielversprechende Kooperation mit einem begabten Schweizer Designer, der für das Unternehmen den ersten von Künstlerhand inspirierten Standventilator entwirft. Über diesen Schritt erschließt sich die Firma neue Kundengruppen und platziert sich auch im Luxussegment.

Ausgewählte CasaFan Artikel bei creoven.de

Turmventilator Säulenventilator Airos Pin II mit Fernbedienung

inkl. MwSt. zzgl. Versand

CasaFan Logo

Nach oben