Kirchen Heizstrahler Kirchenbankheizung

_tsRatingConfig = { tsid: 'XAF66D11931D06B1659C4E2E4FD60471C', element: '#ts_review_sticker', variant: 'testimonial', reviews: '5', betterThan: '3.0', richSnippets: 'on', backgroundColor: '#ffdc0f', linkColor: '#000000', quotationMarkColor: '#FFFFFF', fontFamily: 'Arial', reviewMinLength: '10' }; var scripts = document.getElementsByTagName('SCRIPT'), me = scripts[ scripts.length -1]; var _ts = document.createElement('SCRIPT'); _ts.type = 'text/javascript'; _ts.async = true; _ts.src = '//widgets.trustedshops.com/reviews/tsSticker/tsSticker.js'; me.parentNode.insertBefore(_ts, me); _tsRatingConfig.script = _ts;

Kirchenbankheizung - sinnvolle Investition Besucher und Bausubstanz

Ein Kirchengebäude über den Winter dauerhaft zu beheizen ist nicht wirtschaftlich. Die enormen Heizkosten für ein derart großes und unregelmäßig besuchtes Gebäude, wären kaum tragbar. Anders herum schaden starke Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen, den empfindlichen, edlen Hölzern, Schnitzereien und Wandgemälden. Zudem sind Kirchengebäude in der Bauart auch nicht dazu gebaut worden, dauerhaft beheizt zu werden. Damit die Bausubstanz nicht durch falsches heizen beschädigt wird, bedarf es einer intelligenten Lösung. Die Besucher wünschen sich einen gemütlich warmen Platz in der Kirchbank, denn die Kälte zieht vor Allem bei dauerhaftem Sitzen in die Glieder. Dieses Problem kann man einfach lösen, indem die Kirchenbankheizung installiert wird.

Welches Heizsystem für Kirchen?



Große Kirchen sind imposant und doch ist das Gemäuer empfindlich. Falsche Heizsysteme schaden der Substanz und der wertvollen Ausstattung. Die Heiztechnik für Kirchenbankheizungen wird allen Anforderungen gerecht und spendet dem Besucher wohltuende Wärme an Gesäß und Rücken, ohne dabei dauerhaft im Einsatz zu sein.


Funktionsweise Kirchenbankheizung Dunkelstrahler


Die Kirchenbankheizung arbeitet mit Infrarottechnik und wird in Form eines Dunkelstrahlers hergestellt. Der Dunkelstrahler gibt keine Lichtquelle ab, sondern lediglich wohltuende Wärme, die nach vorne abgegeben wird. Die Wärme verteilt sich über die Beine, den Rücken und über die Sitzpolster. Die smarte Unterbankheizung für Kirchengebäude gibt es in verschiedenen Wattstärken und Größen zu kaufen. Dunkelstrahler sind mit einer Sicherheitsabschaltung und Überhitzungsschutz ausgestattet. Die automatische Wiedereinschaltung sorgt dafür, dass der Besucher nicht während des Aufenthalts frieren muss. Die Inbetriebnahme kann durch zeitliche Voreinstellung bestimmt werden. Die Technik kommt ohne glühende Heizwendel aus, so ist die Verletzungsgefahr auf ein Minium reduziert.


Vorteil gegenüber Infrarot Hellstrahlern - so effizient arbeitet der Dunkelstrahler


Während der Infrarothellstrahler mit offenliegenden Stahlrohren arbeitet, die oftmals nur von einem dünnen Schutzgitter bedeckt sind, arbeitet der Dunkelstrahler sicherheitsbewusster. Die heißen Rohre des Dunkelstrahlers, sind in einem Stahlblech verzinkten Gehäuse untergebracht. Die Verletzungsgefahr ist um ein Vielfaches reduziert, was auch durch die IP21 Schutzklasse verdeutlicht wird. Die ETHERMA Dunkelstrahler Heizröhren sind von einem Schutzgitter umgeben, sodass die Verletzungsgefahr durch Berühren auf ein Minimum reduziert ist. Des Weiteren verbraucht der Infrarot-Hellstrahler deutlich mehr Strom, denn zusätzlich zur Wärme- wird eine Lichtquelle erzeugt. Der Dunkelstrahler bietet die bessere Alternative. Dieser erzeugt kein Licht und gibt nur die nötige Wärme an den Besucher ab

Kirchenbankheizung Dunkelstrahler Vorteile nutzen


Dunkelstrahler bringen im Gegensatz zu Infrarotstrahlern enorme Vorteile. Erfahren Sie in diesem Abschnitt, wie Besucher, Bausubstanz und Ausstattung von der regulierten Heizwärme profitieren.

  • zeitliche Inbetriebnahme einstellbar
  • mfangreiche Sicherheitstechnik, Abschaltautomatik, Überhitzungsschutz und automatische Wiedereinschaltung
  • Dunkelstrahler gibt nur Wärme und kein Licht ab
  • bruchsicheres, stabiles und langlebiges Gehäuse aus verzinktem Stahlblech
  • Farbe Lehmbraun, passt sich optisch der Kirchenbank an und fällt nicht auf
  • verschiedene Wattleistungen und Heizkörpergrößen verfügbar
  • maximale Oberflächentemperatur von 80°C
  • maximale Heizrohrtemperatur 190°C
  • IP Schutzklasse 21 reduziert Verletzung durch Berührung und Verletzung durch Tropfwasser
  • Stromverbrauch ist verhältnismäßig gering
  • wohltuende Wärmequelle am Sitzplatz, lädt zum Verweilen ein
  • vielseitiger Einsatzzweck
  • kein großer baulicher Eingriff an der Bausubstanz nötig
  • Wärmezufuhr belastet das Holz der Kirchenbank nicht
  • Heizkörper versorgt lediglich den Besucher mit Wärme
  • Schonende Wärmequelle, ohne Gemälde auszutrocknen, Kondenswasserbildung zu begünstigen oder die Bausubstanz anzugreifen
  • kurze Vorlaufzeit, dank stromsparender Infrarottechnik maximal 15 Minuten
  • keine Wärmeverluste zu verzeichnen, der Besucher nimmt die Wärmequelle durch die Anbringung an der Unterbank direkt wahr

Praktischer Einsatz der Dunkelstrahler


Dank der simplen Konstruktion kann die Kirchenbankheizung einfach an der Unterbank montiert werden. Über einen handelsüblichen Gerätestecker wird der Dunkelstrahler in Betrieb genommen und versorgt die Kirchenbesucher mit wohliger und gemütlicher Wärme. Der Dunkelstrahler kann auch in anderen Gebäuden angebracht werden, die eine ähnliche alte Bausubstanz aufweisen. Sitzbänke in großen Schlosssälen beispielsweise, die nur temporär besucht werden oder für Veranstaltungen freigegeben werden, können mit der Unterbankheizung ausgestattet werden.



Historische Gebäude richtig beheizen - Endlösung für Kirchengebäude


Die Kirche ist an und für sich nicht dazu ausgerichtet, dauerhaft beheizt zu werden. Die Erfahrungswerte aus vergangenen Tagen zeigen, wird die Kirche dauerhaft beheizt, steigen die Heizkosten ins unermessliche. Zudem können empfindliche Gegenstände, Konstruktionen und Kunstwerke von der schwankenden Temperatur nachteilig beeinträchtigt werden. Deshalb hat sich auf die Dunkelstrahler-Infrarottechnik für Kirchengebäude spezialisiert und bietet stromsparende Endlösungen für Kirchensitzbänke an.

Was kann passieren, wenn das Kirchengebäude falsch beheizt wird?


Wird das Kirchengebäude falsch beheizt, können große Temperaturschwankungen am Gemäuer Schaden anrichten. In vieler Orts wird noch das gesamte Kirchenschiff mit Heizwärme versorgt, was allerdings kaum Einfluss auf das Wohlbefinden des Besuchers hat. Das Gemäuer kann die Wärme nicht speichern, die Vorheizzeit ist um ein vielfaches Höher, die Heizkosten sind kaum zu bewältigen. Vor einiger Zeit noch, dachte man es wäre besser für die Bausubstanz, wenn das gesamte Gebäude beheizt ist. Die Kirche ist jedoch durch ihre Bauart und Konstruktion nicht auf eine dauerhafte Heizung angewiesen. Die Planer der Kirchen in den vergangenen Jahrhunderten, kannten keine elektrischen Heizsysteme und daher sind die Bauten auch nicht darauf ausgelegt. Wird die gesamte Raumluft und Umgebung beheizt, bildet sich an den kältesten Stellen Kondenswasser, welches an der Bausubstanz und der Ausstattung großen Schaden anrichten kann. Folgende Geschehnisse können dann die Folge sein.

  • Gemälde trocknen aus, Farbe blättert ab, Konturen gehen verloren
  • aufsteigende Luftfeuchtigkeit schädigt Hölzer und Gemäuer
  • Schädlingsbefall in den Holzkonstruktionen kann die Folge sein
  • Materialschwund ist bei großen Temperaturschwankungen keine Seltenheit. Holzkonstruktionen können sich verziehen und Rissbildungen entstehen
  • hohe Feuchtigkeitswerte können Hölzer aufquellen lassen, Konstruktionen und Kunstwerke werden zerstört
  • durch schwankende Lufttemperaturen kann das Material schwinden und es kommt zu Rissbildung in Konstruktion und Ausstattung

Warum ist es wichtig Kirchen im Winter zu beheizen?


Hierbei geht es maßgeblich nicht darum, der Bausubstanz des Kirchengemäuers etwas Gutes zu tun. Maßgeblich hat die Heizung die Funktion, den Besucher zu wärmen. Angesichts des steigenden Besucherrückgangs ist es für Kirchengemeinden umso wichtiger, den Aufenthalt im Winter zu verbessern. Das Beheizen der Kirchen erfolgt also nicht aus der Intension heraus, das Gebäude zu wärmen, sondern den Kirchenbesucher der mit der Kälte zu kämpfen hat. Die abgegebene Wärme hat keine Auswirkungen auf das Raumluftklima und verfliegt in den Kuppeln der imposanten Kirchengebäude. Anstatt ganze Kirchenschiffe zu beheizen, von deren Wärmezufuhr der Besucher kaum etwas spürt, ist es sinnvoller lediglich die Unterbänke zu erwärmen. Der Aufenthalt wird um ein Vielfaches angenehmer und die Kirchengemeinde kann nachhaltig gegen den Besucherrückgang entgegenwirken. Vor Allem ältere Menschen mit Vorerkrankungen wissen die Anschaffung zu schätzen, denn die wohltuende Wärme erleichtert den Aufenthalt in den ausgekühlten Räumen erheblich. 


Geldsparende Endlösung mit hoher Effizienz - Dunkelstrahler


Besucher profitieren von der wohltuenden Wärme in der kalten Jahreszeit, während die Umgebungsluft nicht unnötig erwärmt wird. Die Wärme der Unterbankheizung wird lediglich vom Sitzenden wahrgenommen, die Raumluftumgebung bleibt von der geringen Heizquelle unangetastet. Die temporäre Inbetriebnahme ermöglicht ein zeitnahes erwärmen der Sitzbänke, ohne lange Vorlaufzeit, die die Heizkosten ins unermessliche treiben. Kirchen können auf eine umweltbewusste und benutzerfreundliche Art und Weise beheizt werden, ohne den Geldbeutel und die Bausubstanz zu belasten. 

Technische Daten - Dunkelstrahler Kirchenbankheizung


Die Unterbankheizungen aus dem Hause ETHERMA, spenden wohltuende Wärme, ohne die Umgebungsluft nachteilig zu beeinträchtigen. Erfahren Sie in diesem Abschnitt, welche Eckdaten zum Dunkelstrahler vorhanden sind:

  • Vorlaufzeit: 15 Minuten
  • Verfügbare Wattstärken: 200 W, 240 W, 280 W, 320 W, 360 W, 400 W, 440 W, 480 W, 520 W, 560 W, 600 W
  • Maximale Oberflächentemperatur: 80°C
  • Maximale Temperatur Heizelement: 190°C
  • Anschlüsse: links oder rechts wählbar
  • Lieferumfang: inklusive Gerätesteckbuchse und Winkelsteckersystem
  • Größe und Gewicht je nach Wattstärke unterschiedlich und für alle Sitzbänke kompatibel

Fazit: Kirchenbänke heizen reicht völlig aus


Längst vergangen ist die Zeit, in der man glaubte, dass das Kirchengebäude umfangreich beheizt werden muss. Immer wieder kam es zu Schädigungen an der Bausubstanz und zu zerstörerischen Auswirkungen auf filigrane und empfindliche Kunstwerke. Maßgeblich wird das Kirchengebäude in der kalten Jahreszeit beheizt, um den stetigen Besucherrückgang entgegenzuwirken. Vor Allem für ältere und kranke Menschen ist es kein Leichtes in einer unbeheizten Kirchenbank auszuharren, wenn sich die bittere Kälte um die Beine legt. Mit der intelligenten Infrarot- und Dunkelstrahltechnik wird das Wohlbefinden des Besuchers erheblich gesteigert. Die wohlige Wärme kommt genau dort zum Einsatz, wo sie dringend benötigt wird. Dank der kurzen Vorlaufzeit kann die Inbetriebnahme nahezu gleichzeitig mit der Eröffnung der Messe erfolgen. Die dadurch ersparten Stromkosten, kommen dem Kirchenbudget zu Gute und können anderweitig, sinnvoll eingesetzt werden. Um den Besucherrückgang zu aufzuhalten, lohnt sich die umweltfreundliche Alternative. Der Strom wird lediglich zur Wärmeerzeugung genutzt, denn der Dunkelstrahler erzeugt kein unnötiges Licht. Die schonende Wärmequelle hat positive Auswirkungen auf das Kirchenraumklima und die Luftfeuchtigkeitswerte. Gemälde, Kunstwerke und die empfindliche Bausubstanz bleiben von dem Eingriff unangetastet. Sensible Konstruktionen, hölzerne Elemente und antike Gegenstände werden durch die sanfte und zielgerichtete Wärme nicht negativ beeinträchtigt und bleiben für weitere viele Jahre erhalten.